Informationen zu dem Thema Souling

Souling wurde von Dipl. Psych. Martin Siems entwickelt und begründet. Souling ist ein therapeutisch-spiritueller Weg des Herzens, der zum Ziel hat, sich von seinen emotionalen Blockaden und einengenden Glaubenssystemen zu lösen, Körperspannungen abzubauen und durchlässiger für die Lebensenergie zu werden, das innere Kind zu befreien und das Herz zu öffnen und sich immer mehr an die göttliche Liebe anzubinden. Das praktische Vorgehen ist dabei einfach und kraftvoll zugleich - eine Kombination von Loslaß-Sätzen, reichianischem Atem und bilateraler Stimulation durch Tappen und/oder bilateraler Musik. Auf diese Weise bekommt relativ rasch Zugang zu den für die Blockaden ursächlichen Erinnerungen und daraus resultierenden Überzeugungen und deren Auflösung. Neben der Kraft der Loslaß-Sätze wirkt die Kraft des Atems und die wechselseitige Reizung der beiden Gehirnhälften bei der Auflösung von Spannungen. Diese wechselseitige (bilaterale) Stimulierung der beiden Gehirnhälften durch Klopfen mit den Händen (Tappen) oder durch Musikstücke mit links-rechts-wechselndem beat macht unbewußtes Matrial zugänglich, macht das innere Erleben wieder flüssiger und lößt Ängste und Spannungen auf. Souling® kann in der Selbsthilfe benutzt werden (z.B. mit der CD: Souling-Welle 01: "Ich lasse jetzt los....", in partnerschaftlicher Arbeit unter Laien oder aber auch im professionellen Setting. In der professionellen Einzeltherapie wird Souling® verbunden mit der psychosomatischen Engergetik nach Dr. Banis. Souling® kann erlernt und erfahren werden in kontinuierlichen 2-Jahres-Basistrainings, bei denen man sich ca. 5 x im Jahr für 3 Tage trifft. Bei diesen Gruppentreffen wird außerdem gearbeitet mit: aktiven Meditationen, Tanz (5 Rhythmen und Kreistanz), Theater, und Singen.
Text von: Gabriela Kostak

Souling


 

 

 

Leute 1
Zentren 1
Link