Informationen zu dem Thema Chakrenarbeit

Unter Chakras versteht man die sieben ätherischen Wirbel als 'Schnittstellen' zwischen dem physischen Körper und den feinstofflichen Körpern, die zusammen ein Energiefeld bilden. Sie sind angeordnet als Wurzel-, Nabel-, Solarplexus- Herz-, Kehl-, Stirn- und Kronen-Chakra. Ihre Rotation versorgt die Organe in einem bestimmten Teil des Körpers, indem sie den Zustrom und die Beschaffenheit der ätherischen Vitalität regulieren. Blockierungen des Energieflusses zwischen den Chakren können körperliche sowie psychische Störungen hervorrufen und durch Chakrenarbeit ausgeglichen werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass eine weitere Hauptfunktion der Chakren die Entfaltung des Bewusstseins und der geistigen Reife eines Menschen steuert. Wird der Energiestrom durch ein Chakra plötzlich zu stark erhöht, dann wird u.U. so viel psychisches und/oder mentales Material freigesetzt, dass es nicht verarbeitet werden kann. Es ist deswegen ratsam - in welchem geistigen Wachstumsprozess wir uns auch befinden mögen -, den Chakren und dem Energiefeld genügend Zeit zu geben, uns sowohl mit unserer persönlichen Problematik auseinanderzusetzen als auch neue Informationen aus dem universellen Bewusstsein in unser Leben zu integrieren.
Text von: Usch Henze

Chakrenarbeit


 

 

 

Leute 9
Veranstalter/ Institutionen
3
Zentren 2
Termine 43
Fortlaufende Gruppen 2
Link