<%@LANGUAGE="VBSCRIPT" CODEPAGE="1252"%> Lichtblick-Netz - Pinnwand
 

 

 

 

Bewegte Zeiten (Interaktiver Artikel)

Erinnerungen an die Entwicklung der alternativ-spirituellen Szene
Von Stefan Geiger

Weitere Kommentare/Leserbriefe

Ja, Stefan, ganz ähnlich sind meine Erinnerungen auch... dieser Laden, in dem du damals deine Aromalampen verkauft hast, der gehörte damals Karl- Friedrich Honold und Jeff Rogers. Danach ghörte er mir und Ranva Görner... und dann ging es bei mir weiter mit der Gründung des "Lichtblick", den jetzt Heide weiterführt. Es ist schön, diese Kontinuität zu sehen. Auch ich spüre, dass wir derzeit eine neue Öffnung haben, unsere Anliegen vielleicht ein Stück weiter voranzutreiben. Ganz viele Erinnerungen an die siebziger Jahre tauchen bei mir auf. Ich spüre nach, was davon noch immer aktuell ist... ich höre wieder Pink Floyd und Deep Purple, und ich sehne mich mehr denn je nach der Verwirklichung unserer Gemeinschaftsträume.

Dieses Jahr 2004 bringt uns viele Öffnungen, viele Anknüpfungspunkte von früher, die wir mit dem, was wir in der Zwischenzeit erfahren haben, weiterbringen könnten. Wenn es uns vielleicht diesmal gelingt, über unsere vielen "Individualitäten" hinweg - bzw. zusammen mit ihnen - etwas Gemeinsames zu schaffen.

Vielleicht machen wir eine Brainstorming-Seite auf zum Thema "Walk your talk", wie die nordam. Indianer sagen?

Herzliche Grüße, Solira Klenk


Sie haben hier die Möglichkeit, den Artikel mit Informationen und Anekdoten zum Thema zu ergänzen, welche dann mit Links im Text oder am Ende angefügt werden.

Beitrag schreiben?



Ich frage mich, wer soll diese vielen Angebote denn wahrnehmen? Meine innere Stimme sagt, " warte ab, sie werden noch beansprucht. Die Zeit kommt. "

Die gleiche Frage hab ich mir auch schon oft gestellt und doch weiß ich es ist alles gut wie es ist. Es gab Momente, da dachte ich "nehme alles und werfe es aus dem Fenster". Doch im nächsten Moment war sofort der Gedanke da, mache weiter, gebe jetzt nicht auf, auch wenn die Herausforderungen noch so groß sind, du bist schon so weit gekommen, das kann doch nicht alles umsonst gewesen sein. Alte Konzepte und Vorgehensweisen, doch was heißt hier alt, solche aus der alten Energie, funktionieren bei vielen (auch bei mir) nicht mehr und der Übergang in die neue Energie ist für jeden Menschen an sich schon eine enorme Herausforderung mit allen Konsequenzen. Es gab für mich seit dem Anfang meiner Selbständigkeit 2000 nichts auf was ich bauen konnte, die veralteten Strukturen griffen nur noch minimal und es kam immer wieder ein Abschied nehmen, bevor es überhaupt richtig angefangen hatte. Schon total spannend, jedoch auch sehr Kräfte zehrend. Auf der Shaumbra-Seite fand ich Ende letzten Jahres vieles, was mein Vertrauen in mich selbst und meinen Prozeß stärkt und heute weiß ich, auch meine richtig erfolgreiche Zeit kommt noch, denn viele Menschen benötigen das, was wir ihnen zu geben haben.

Marita Parys